Zum Kleegarten Heldra - Gastgeber in Wanfried und Ortsteilen

Direkt zum Seiteninhalt

Zum Kleegarten Heldra

Hotels

Historischer Gutshof "Zum Kleegarten" in Heldra

Die Herberge Im Kleegarten ist in einer ortsbildprägenden Hofreite, dem "Frank'schen Gut", beheimatet. Der Gutshof liegt in der Ortsmitte Heldras, einem kleinen Dorf im östlichsten Zipfel Hessens. Der Ort ist umgeben von der bergigen und waldreichen Landschaft des Werratals, in der Mitte Deutschlands. Das 2003 als schönstes Dorf Hessens ausgezeichnete Heldra ist mit dem Auto in einer dreiviertel Stunde von Eisenach, Kassel oder Göttingen erreichbar..
Das Haupthaus des Gutshofes datiert aus dem Jahr 1621. Bei dem Fachwerkgebäude handelt es sich um einen zweigeschossigen Bau der kulturhistorisches Erbgut beherbergt..
Das Innere des Hauptgebäudes präsentiert sich so, wie es zu Besitzzeiten der Adelsfamilie von Grotthausen ab 1741 eingerichtet worden war.
Die Adelsfamilie von Grotthausen installierte in der Eingangshalle eine aufwendige Treppenanlage und verlegte Steinböden in mehreren Räumen. Viele historische Türen (z.T. mit Silberbeschlägen) sind erhalten geblieben.
Im Obergeschoss des Haupthauses findet sich auch heute noch eine aus dem 18. Jahrhundert stammende Holztrennwand.
"Vor der Lücke", die Adresse der Hofanlage, drohte 1999 zum tatsächlichen Zustand zu werden. Teile des historischen "Frank'schen" Gutshofes in der Ortsmitte Heldras, einem kleinen Dorf im östlichsten Zipfel Hessens, sollten abgerissen werden. .
Bei der Hofanlage handelte es sich bis dato um ein Grundstück, angefüllt mit Müll- und Schrottbergen. Die Scheune war schon zur Hälfte eingestürzt, an das kleine Backhaus erinnerten nur noch zwei Balken, am Wohnhaus waren in den letzten 50 Jahren keine baulichen Maßnahmen mehr vorgenommen worden. Die Bauaufsichts-behörde ordnete zur Vermeidung von Gefahren den teilweisen Abriss an. ...
Ein nahezu 400 Jahre altes Denkmal war von Abriss und Verfall bedroht. Das Haupthaus des Gutshofes datiert aus dem Jahr 1621 (Jahreszahl auf dem Geschoßbalken der Nordseite). Der Gutshof beinhaltet kulturhistorisches Erbgut. Zu den Eignern des Gutshofes zählte in seiner langen Geschichte auch der Großvater des Hallenser Theologen August Hermann Francke. Daher stammt auch die Bezeichnung "Frank'sches Gut".


Weitere Informationen

Adresse

Herberge "Im Kleegarten
Bes. H. Pippart
Vor der Lücke 1
37281 Wanfried Heldra

Telefon

(05655) 923444  

Fax

(05655) 989022

E-Mail

Homepage

www.herberge-im-kleegarten.de

Zimmer/Ferienwohnungen

5 Doppelzimmer
2 Einzelzimmer
Strohlager
Zigeunerwagen

So finden Sie uns

mit Google Map


Buchungsanfrage


Zurück zum Seiteninhalt